Startseite > Verkaufen > Verkäufernews > Strukturierte Rücknahmebedingungen werden verpflichtend
News für gewerbliche Verkäufer - Herbst 2013

Strukturierte Rücknahmebedingungen werden verpflichtend

Strukturierte Rücknahmebedingungen werden verpflichtend


Rechtlich einwandfreie und einheitlich angezeigte Rücknahmebedingungen sind sehr wichtig für ein positives Kauferlebnis. Verkäufer, die klare Rücknahmebedingungen angeben, können einen deutlichen Umsatzanstieg verzeichnen.

Die Nutzung der vorgegebenen Felder zu den strukturierten Rücknahmebedingungen werden ab 18. November 2013 für gewerbliche Verkäufer verpflichtend:
  1. Angabe der Rückgabe- bzw. Widerrufsfrist
  2. Angabe, wer die Kosten für die Rücksendung trägt


Sollten Sie Ihre Angebote mit der Dauer „Gültig bis auf Widerruf“ noch nicht auf unsere strukturierten Rücknahmebedingungen umgestellt haben, werden diese automatisch auf „14 Tage Rückgabe- bzw. Widerrufsfrist“ und „Käufer trägt Rücksendekosten, wenn der Wert der zurückzusendenden Sache 40 Euro nicht übersteigt“ angepasst, sobald diese bearbeitet oder erneuert werden. Bei Artikeln, die ab heute neu eingestellt werden, müssen Sie die Felder zu den strukturierten Rücknahmebedingungen auswählen.

Wenn Sie Produkte verkaufen, für die aus gesetzlichen Gründen kein Widerrufs- oder Rückgaberecht besteht, haben Sie die Möglichkeit, „Keine Rückgabe“ für Ihr Angebot auszuwählen. Dies betrifft ausschließlich Produkte, die durch das Gesetz vom Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen ausgenommen sind, wie z. B. Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder die schnell verderben können.

Für alle gewerblichen Verkäufer gilt eine gesetzliche Widerrufsfrist von mindestens 14 Tagen. Um den Status „Verkäufer mit Top-Bewertung“ auch auf Angebotsebene zu erreichen oder zu halten ist die Angabe einer Widerrufsfrist von 1 Monat erforderlich. Dies muss über das vorgegebene Feld zu den strukturierten Rücknahmebedingungen erfolgen.

Nächste Schritte

JETZT

  • Ergänzen Sie vorhandene und neue Angebote mit den strukturierten Rücknahmebedingungen (Rückgabe- bzw. Widerrufsfrist und wer die Kosten für die Rücksendung trägt).

 AB 18. NOVEMBER 2013

  • Die strukturierten Rücknahmebedingungen, wie in den Details beschrieben, werden verpflichtend.
    Sollten Sie Ihre Angebote mit der Dauer „Gültig bis auf Widerruf“ noch nicht auf unsere strukturierten Rücknahmebedingungen umgestellt haben, werden diese automatisch auf „14 Tage Rückgabe- bzw. Widerrufsfrist“ und „Käufer trägt Rücksendekosten, wenn der Wert der zurückzusendenden Sache 40 Euro nicht übersteigt“ angepasst, sobald diese bearbeitet oder erneuert werden. Bei Artikeln, die ab heute neu eingestellt werden, müssen Sie die Felder zu den strukturierten Rücknahmebedingungen auswählen.

    Prüfen Sie jetzt, ob die Angaben Ihrer strukturierten Rücknahmebedingungen mit Ihrer Rückgabe- und Widerrufsbelehrung im Textfeld sowie mit Ihrer Artikelbeschreibung und Ihren AGB übereinstimmen.


Details

Rücknahmebedingungen festlegen

Um die strukturierten Rücknahmebedingungen in Ihren Angeboten korrekt anzugeben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Rufen Sie im Verkaufsformular die Rücknahmebedingung im Bereich Weitere Informationen für Ihre Käufer auf.


2. Wählen Sie die Option Rücknahme akzeptiert und gehen Sie wie folgt vor:

  • Rückgabe- bzw. Widerrufsfrist angeben (Minimum 14 Tage; zum Erhalt des Status „Verkäufer mit Top-Bewertung“: 1 Monat)
  • Wählen Sie, wer die Versandkosten für die Rücksendung trägt

Beachten Sie, dass die strukturierten Rücknahmebedingungen vollständig mit Ihrer Rückgabe- und Widerrufsbelehrung im Textfeld sowie mit Ihrer Artikelbeschreibung und Ihren AGB übereinstimmen müssen!

Für weitere Informationen nutzen Sie auch unser Rechtsportal.


3. So wählen Sie keine Rücknahmen akzeptiert aus:

Im Verkaufsformular erscheint unter Rücknahmebedingungen erstellen unten folgendes Drop-down-Menü:

Demnächst wird das Feld Keine Rücknahmen akzeptiert nur noch in der Kategorie „Immobilien“ verfügbar sein.

Hinweis: Wenn kein Drop-down-Menü angezeigt wird, klicken Sie auf den Link „Rücknahmebedingungen ändern“ und wählen Sie Rücknahmen akzeptiert oder Keine Rücknahmen akzeptiert (nur für die Kategorie Immobilien) aus.


Hinweis: Nutzen Sie das Textfeld dazu, Käufern mitzuteilen, wie sie einen Artikel zurückgeben können. Geben Sie beispielsweise Ihre Rücksendeadresse an oder beschreiben Sie, wie Käufer einen Rücksendeschein bekommen. Achten Sie darauf, dass diese Angaben nicht im Widerspruch zu den in den strukturierten Rücknahmebedingungen angegebenen Informationen stehen.

Nutzen Sie die strukturierten Rücknahmebedingungen und profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Umsätze steigern: eBay Verkäufer konnten ihren Umsatz durch die Angabe klarer Rücknahmebedingungen deutlich steigern.*
  • Keine Neukunden verpassen: 63% der Online-Käufer** prüfen die Rücknahmebedingungen, bevor sie den Kauf tätigen.
  • Treue Kunden behalten: 48% der Käufer** würden häufiger von Ihnen kaufen und Sie Freunden weiterempfehlen, wenn Sie eine kundenfreundliche Rücknahme anbieten.
  • Seien Sie gesetzeskonform: Die EU-Richtlinien haben spezifische Anforderungen an Rücknahmen, die Sie erfüllen müssen.
  • Exzellenter Kundenservice: Käufer beurteilen Ihre Service-Qualität weitgehend anhand Ihrer Rücknahmebedingungen.
  • Neue Vorteile für Verkäufer mit Top-Bewertung genießen: 1 Monat Widerrufsfrist in den strukturierten Rücknahmebedingungen angeben (als Teil der neuen Anforderungen).


* eBay Analytics 2013, Verkäuferstudie auf eBay.com
** Studie von comScore Inc. durch UPS beauftragt

Fragen und Antworten

 

Wann werden die strukturierten Rücknahmebedingungen verpflichtend?

 

Gibt es eine einfache Möglichkeit, meine Angebote mit den strukturierten Rücknahmebedingungen zu versehen?

 

Welche eBay-Verkäufertools unterstützen die Funktion?

 

Kann ich meine Angebote gebündelt bearbeiten?

 

Wird die neue Funktion von Drittanbietern unterstützt?

 

Gibt es Ausnahmen für die Angabe der strukturierten Rücknahmebedingungen?

Hilfe